Lingerie | meine 5 liebsten Marken

Oder, wie man in meiner pfälzischen Heimat etwas weniger romantisch sagen würde: Unnerwäsch. Um ehrlich zu sagen ist das Neuland für mich. Wenn man quasi keine Brüste hat, so wie ich, ist das eben ein Thema, mit dem man sich eher nicht täglich beschäftigt. Zeigt schon ein Blick in den Kleiderschrank. Da stapeln sich Baumwollunterhosen von H&M zum Teil mit etwas gewöhnungsbedürftigen Mustern. Die waren mal günstig und sind ja auch total bequem. Leider nicht besonders ansehnlich und ich muss zugeben, in schöner Unterwäsche fühle ich mich doch selbstbewusster und das auch ohne, dass irgendjemand sieht, was ich drunter trage. Ein komisches Phänomen, das scheinbar weit verbreitet ist, wenn man meinen Freundinnen glauben kann, und das dazu geführt hat, dass ich tatsächlich stolze Besitzerin einer Hunkemöller Kundenkarte bin. Ja, wirklich!  Einen Nachmittag auf Pinterest später juckt es mich deshalb jetzt in den Fingern loszuziehen und alle meine ollen H&M-Schlüpper und nicht dazu passende BHs durch neue, schickere Modelle zu ersetzen. Wie immer, wenn ich unbedingt shoppen will, aber eigentlich keinen Grund dafür habe, außer einfach den Drang zu konsumieren, versuche ich mich selber auszutricksen. Das bedeutet, ich klicke mich durch Onlineshops und erstelle lange Wunschlisten, ohne wirklich etwas zu kaufen. Aber vielleicht habt ihr ja grade etwas Geld übrig oder braucht sowieso neue Unterwäsche. Deshalb dachte ich, teile ich mal meine 5 liebsten Marken mit euch.

 

1. Lovestories Intimates

Bilder von Lovestories Intimates bearbeitet mit Canva

Eine Marke, die ich schon länger im Auge habe und die vor allem für all die Ladys unter euch interessant sein dürfte, die von ihrem BH nicht wirklich Halt brauchen, sondern eher nach etwas Hübschem suchen, das vielleicht nur eben den Nippel-Alarm im Zaum hält. Hier gibt es nämlich vor allem Bralets, aber in den schönsten Mustern, Farben und wirklich mal etwas Anderes. Leider nicht gerade günstig, aber dafür umso schöner. Und ein großes Plus für mich: Es geht nicht darum, dass BH und Höschen zusammenpassen, sondern man kann wie wild mixen und matchen, also kein Stress morgens die passende Unterhose zu finden (wobei mir das ja prinzipiell schon egal ist).

2. Tezenis

Bilder von Tezenis bearbeitet mit Canva

Ich muss ehrlich sagen, es ist noch nicht lange her, dass ich von Tezenis gehört habe. Aber wie das so ist, plötzlich kommt es einem überall unter. Nicht nur macht Stefanie Giesinger Werbung dafür (ja, ich folge ihr auf Instagram, ich finde sie einfach irgendwie sympathisch), auch eine meiner liebsten Bloggerinnen hatte vor etwas längerer Zeit ein Bralet dieser Marke auf einem Foto gezeigt und es war so hinreißend verrückt, dass es mir direkt gefallen hat. Und obendrauf ist die Unterwäsche dort auch noch günstig. Also eine Art Geheimtipp.

3. Hunkemöller

Bilder von Hunkemöller bearbeitet mit Canva

Ich habe ja vorhin schon meine Kundenkarte erwähnt, die dazu führt, das sich dort nun tatsächlich öfter mal reinschaue. Obwohl ich sie mir ohne meine dort jobbende Freundin vermutlich nie zugelegt hätte, mag ich den Laden trotzdem. Vor allem haben sie echt oft Angebote, die dafür sorgen, dass ein Besuch dort meinem Geldbeutel nicht allzu sehr weh tut. Gerade bei Unterhosen gibt es mit dem Pick and Mix eigentlich immer 3 für 2 Aktionen. Richtig gut!

4. &other stories

Bilder von &other stories bearbeitet mit Canva

Seit vor kurzem in meiner Nähe eine &other stories-Filiale eröffnet hat, bin ich total verliebt in diese Marke. Nicht nur die Klamotten/Accessoires/Beautyprodukte sehen toll aus, auch die Läden sind wunderschön dekoriert. Das ganze Konzept wirkt auf mich einfach besonders. Wenn ihr euch mal durch den Online-Shop klickt, versteht ihr sicher auch besser, was ich meine. Was Unterwäsche angeht würde ich sie im mittleren Preissegment einordnen, also nicht gerade günstig, aber definitiv nicht so teuer, wie andere Marken. Und die Auswahl ist auch nicht schlecht, zumindest, wenn ihr nicht die allergrößten Brüste habt.

5. Free People

Bilder von Free People bearbeitet mit Canva

Und spätestens jetzt hasst ihr mich alle. Aber ich würde lügen, wenn ich Free People nicht bei meinen liebsten Marken erwähnen würde. Generell steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste dort mal einzukaufen. Ihr ahnt es schon, momentan ist es mir leider viel zu teuer, aber man wird ja noch träumen dürfen. Und was die Unterwäsche angeht ist es sogar eine relativ große Spanne ist, also es gibt auch günstigere Teile. Alles, was sich die Designer dort ausdenken ist ein einziger Boho-Hippie-Traum. JA, selbst die Unterwäsche. Also seit gewarnt, falls das ein Stil ist, der euch gefällt, könnte euch diese Website zum Verhängnis werden. Ich würde es niemandem verdenken, die Sachen sind zu schön um wahr zu sein.

Und für diejenigen unter euch, die eher auf der Suche nach Inspiration sind, verlinke ich hier und hier unsere Pinterest Boards zu diesem Thema. Aber sagt nicht ich hätte euch nicht gewarnt, die Suchtgefahr ist groß.
x Leo

 

Schreibe einen Kommentar