5 Empfehlungen für den nächsten Serienmarathon

Ein Tiefpunkt meiner letzten Semesterferien (wenn auch nur ein kleiner): Ich habe Friends fertig geschaut. Meiner Meinung nach eine der besten Serien überhaupt. Merkt man daran, dass es die erste ist, die ich wirklich Folge für Folge verschlungen habe. Bis zum bitteren Ende und ja ich hatte Tränen in den Augen (obwohl das sehr schnell passiert bei mir). Und weil ich jetzt ein bisschen überfordert bin von dem großen Angebot, das Netflix zu bieten hat, und die neue Staffel Game of Thrones leider sehr langsam rauskommt, bin ich schon mal im Voraus dankbar für jede Empfehlung. Momentan bin ich bei The Good Wife gelandet. Doch um ganz ehrlich zu sein, ich mag die Serie zwar, aber irgendwie kriegt sie mich bisher noch nicht so richtig.

Wie auch immer, der eigentliche Grund warum ich euch heute hier diesen Post tippe ist, dass ich allen helfen will, die wie ich gerade eine tolle Serie beendet haben und auf der Suche nach etwas Neuem sind. Hier kommen meine Top 5 Serien: Manche bekannter als andere, manche noch ganz neu, andere schon älter, aber alle tief in meinem Herzen verankert. Ich habe hier bewusst (zum Großteil) eher Serien genannt die noch nicht in aller Munde sind, damit ihr die Chance habt, etwas Neues zu entdecken.

  1. Firefly

Irgendwie wilder Westen im Weltall. Ich sag nur Space Cowboys, und anstatt des typischen clean-metallic Raumschiff-Looks ist hier alles staubig sandig. Es kommen sogar Kühe vor, zwar nur in einer Folge aber trotzdem. Im Prinzip geht es um eine Crew, die sich mit mehr oder weniger illegalen Jobs über Wasser hält und dabei gerne mal mit der Allianz (=Regierung) in Konflikt gerät. Vor allem, als sie ein paar Anhalter mitnehmen, die nicht so unschuldig sind, wie auf den ersten Blick vermutet. Eine ordentliche Portion Action, gute Dialoge dazu und eine meiner absoluten Lieblingsserien ist geboren. Leider nach nur einer Staffel (und einem Film) abgesetzt, bleibt sie trotzdem ganz oben auf meiner Liste. Und sie ist viel genialer als es jetzt klingt, ich verspreche es euch. (An alle Castle-Liebhaber: ein junger Nathan Fillion in der Hauptrolle, muss ich noch mehr sagen?)

  1. Friends

    Ich habe es ja oben schon angeschnitten: Friends ist einfach die beste Mischung aus Sitcom, den 90ern und Jennifer Aniston. Natürlich wird im Hintergrund Lachen eingespielt und die Story ist vorhersehbar, aber ich liebe die Fünf trotzdem mit jeder Staffel mehr. Es lohnt sich reinzuschauen, ihr werdet es nicht bereuen. Vor allem, wenn ihr How I Met your Mother mögt, denn ich finde es lassen sich durchaus Parallelen zwischen den beiden Serien erkennen. Auch hier geht es um eine Gruppe von fünf Freunden Ende zwanzig und deren alltägliches (manchmal eher abgedrehtes) Leben. Nur, dass hier die Bar durch ein Café ersetzt wird und eher die verrückte Freundschaft als die Suche nach Liebe im Vordergrund steht. Vom Humor her aber doch irgendwie ähnlich.

  2. Moonlight

    Und jetzt komme ich wieder mit meinen nach-der-ersten-Staffel-abgesetzten Lieblingen, aber seht es mal positiv: solche Serien passen perfekt in die Lücken, wenn ihr gerade auf die neue Staffel Game of Thrones (muss ich ja nicht noch separat empfehlen 😉) wartet. Hier geht es um einen Vampir, der – und Achtung Plottwist: Privatdetektiv ist. Mal was anderes als die typischen Liebesdramen, obwohl es natürlich auch in dieser Serie eine Romanze am Rande gibt. Trotzdem bleibt sie echt spannend und ist nicht vollkommen klischeebehaftet. Lohnt sich,
    wenn ihr auf Krimis und diesen klassischen düsteren Vampircharme steht. Den hat sie nämlich absolut.

    Ja, mir ist aufgefallen, dass alle meiner bisherigen Empfehlungen bereits zu Ende gedreht sind. Deshalb wollte ich euch noch eine Serie mit auf den Weg geben, die zwar schon länger in aller Munde, aber immerhin noch nicht zu Ende ist:

  3. Stranger Things

    Lasst euch sagen, der Hype ist gerechtfertigt und ich warte sehnsüchtig auf die zweite Staffel dieser Mystery-Serie im 80er Jahre Look. Falls jemand von euch den Film Super 8 gesehen hat, ich finde Stranger Things geht vom Stil her in eine ähnliche Richtung und es geht auch um Übernatürliches im besten – oder sollte ich sagen schlechtesten- Sinne. Ich habe die erste Staffel verschlungen und will deshalb nicht zu viel von der Spannung nehmen. Das Ganze spielt in einer Kleinstadt, die sich in der Nähe eines mysteriösen Regierungslabors befindet. Im Prinzip geht es um das Verschwinden eines Jungen und weitere merkwürdige Ereignisse… Und was den Gruselfaktor angeht: Ich fand es genau richtig, um es noch alleine im Dunkeln zu gucken, also nicht zu krass. Aber vielleicht sucht ihr euch für die erste Folge trotzdem vorsichtshalber einen Mitschauer, um auf Nummer sicher zu gehen.

  4. Grace und Frankie

    Die Serie um die beiden älteren Damen habe ich zusammen mit meiner Mutter angefangen. Nach meinem Umzug, war das beste Mittel gegen Heimweh eine Folge Grace und Frankie. Beide könnten auf den ersten Blick kaum verschiedener sein. Auf der einen Seite steht Frankie. Eine Künstlerin wie man sie sich vorstellt – samt Joints und Esoterik. Daneben Grace, eine ehemalige Unternehmerin, die trotz leichtem Alkoholproblem eine richtige Dame ist. Zeitweise sogar als spießig konservativ zu beschreiben. Und diese beiden Frauen, die sich eigentlich so gar nicht verstehen, werden plötzlich damit konfrontiert, dass ihre beiden Ehemänner eine Affäre haben. Miteinander. Die Serie folgt ihrer nun unfreiwillig gebildeten Wohngemeinschaft  und ihrer daraus resultierenden besonderen Freundschaft. So oft saß ich lachend vorm Fernseher, weil immer, wenn man denkt kurioser geht’s nicht, die Macher noch einen draufsetzen. Also falls ihr etwas Kurzweiliges, Lustiges sucht, solltet ihr definitiv bei Grace und Frankie vorbeischauen.

Vielleicht war ja etwas für euch dabei und vergesst nicht mir eure liebsten Serien in den Kommentaren dazulassen. Ich freue mich über neue Empfehlungen. Solltet ihr jetzt noch nicht genug haben, hier der Link zu Lines und meinen montalichen Rückblicken. Dort schreiben wir auch ab und an über die Serien, Filme und Bücher die uns aktuell beschäftigen. Also schaut vorbei, falls euch das interessiert.

x Leo

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare bei „5 Empfehlungen für den nächsten Serienmarathon“

  1. Firefly, my love ❤

    1. Zu schade, dass es nie eine zweite Staffel gab 🙁

Schreibe einen Kommentar